Corona – Wir haben einen neuen Plan

Liebe Übernachtungsgäste,

das sind die neuen Regeln für die Beherbergung ab dem 10.6.21 in Sachsen…

Beherbergung:

- touristische Übernachtungen auf Camping- und Caravaningplätzen sowie in Ferienhäusern und -wohnungen sind zulässig – mit Kontakterfassung, ohne Test für Gäste

- bis 13. Juni 2021 bei Inzidenz unter 50 | ab 14. Juni 2021 bei Inzidenz unter 100: touristische Übernachtungen generell, etwa auch in Hotels, Pensionen und Jugendherbergen, zulässig – mit Kontakterfassung und Test für Besucher (tagaktuell - Der Negativ-Test darf nicht älter als 24 h sein.) zu Beginn des Aufenthaltes – bzw. „3 G“ geimpft, genesen oder getestet

 

Bei einer Inzidenz unter 35 (5 plus 2 Tage) entfällt die Testpflicht!!!!!

Im Moment wäre das ab 14.06.2021 der Fall.

 

Einfacher geht es über die App „Darf ich das? – dort Porschdorf  zu „meine Orte“ hinzufügen (die Infos gelten sowohl für den Aktivhof in Porschdorf als auch unser Hostel an der Elbe)

Die „3G“ als Schlüssel zum Glück:

· Gäste, die schon geimpft sind, müssen den Impfpass als Nachweis vorlegen. Wenn z.B. die Eltern geimpft sind, die Kinder aber nicht, müssen die Kinder ab 7 Jahre einen negativen Test vorlegen.

· Der Nachweis für Genesene kann über folgende Wege erbracht werden:
Laborergebnis des PCR-Tests,
ärztliches Attest über die erfolgte Infektion auf der Grundlage eines
PCR-Tests oder Absonderungsbescheid, in dem der PCR-Test als
Begründung aufgeführt ist.
Bei allen Nachweisen muss der Tag der Testung vermerkt sein. Der Tag
der positiven Testung muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs
Monate zurückliegen.

· alle anderen Gäste müssen bei Anreise einen negativen Coronatest aus einem Testzentrum vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist.

· bei Kindern ab 7 Jahren ist auch ein negativer Coronatest aus einem Testzentrum notwendig

· Die Testpflicht besteht nur bei der Anreise und nicht während des gesamten Aufenthaltes.

 

Für uns gilt zudem die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung

 

Besonders „§ 2“(Kontaktbeschränkung) ist zu beachten. Diese Regeln müssen dann sowohl bei der Zimmer-/ Scheunenbelegung als auch im Reisemobil oder Zelt unbedingt eingehalten werden. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres bleiben unberücksichtigt. Wir werden unsere Zeltwiesen nicht mit Absperrband parzellieren, aber jeder Gast meldet sich unbedingt erst an und bekommt danach seinen Stellplatz zugewiesen mit entsprechenden Abständen. Beim gemütlichen Beisammensein gilt es ebenfalls, „§ 2“ einzuhalten. Laut Verordnung müssen wir das kontrollieren. Bitte, wir möchten nicht wie Blockwarte über den Platz patrouillieren müssen!!!

Wie gemeinsam genutzte Räume – z.B. Rezeption, Sanitär, Aufenthaltsraum - genutzt werden dürfen, zeigen Euch Piktogramme, Hinweisschilder usw. vor Ort. Mundschutz und Handdesinfektion/-waschen ist in diesen Räumen Pflicht – bitte nicht vergessen!!!! Ihr bekommt eine extra Einweisung zur Anmeldung. Wir versuchen natürlich, alle Empfehlungen der DEHOGA umzusetzen.

Hausgäste mit eigenem Bad bitten wir generell, nur das eigene Bad zu nutzen. Alle Hausschläfer müssen eigene Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher usw. mitbringen. Bei der Küchennutzung gilt ebenfalls „§ 2“. Falls Ihr noch einen Camping Kocher habt – genutzt im AUSSENBEREICH, entspannen sie diese Situation. Oder Ihr unterstützt die einheimischen Gastronomen ;o)))

Frühstück können wir leider nicht immer anbieten – der Mundschutz ist Pflicht am Buffett und das Besteck muss zugeteilt werden. Da uns viele Mitarbeiter verlassen mussten und auf Grund der Vollsperrung zum Hostel (keiner kann uns beliefern wegen der Ampelschaltung), ist eine spontane Frühstücksversorgung nicht möglich. Bitte fragt vorher an….

Unser kleiner Imbiss im Hostel Ferdinands Homestay und der Getränkeverkauf auf dem Aktivhof sind auch geöffnet. – Trinken für den guten Zweck ;o))  

Im Hostel gibt Getränke (heiß und kalt), Eis, Wiener, Bockwurst und eine vegetarische Variante. Auf dem Aktivhof können wir leider keinen Imbiss organisieren – hier halten wir eine Auswahl an Getränken für euch bereit.

Eine letzte Sache noch – viele der Vorschriften produzieren zusätzliche Müllberge. Verzichtet bitte auf Desinfektionstücher. Händewaschen hilft auch. Das eigene Handhandtuch vermeidet Sondermüll – benutzte Papierhandtücher müssten nämlich mehrmals am Tag in verschlossenen Plastiktüten entsorgt werden.

So, wir machen das mit „Corinna“ nun schon die 2. Saison – inzwischen gibt es gefühlt Millionen von Virusspezialisten in Deutschland. Danach ist man immer klüger – aber wir haben nun mal „Jetzt“. Also bitte helft uns das Beste daraus zu machen. Im Privaten ist jeder sein eigener kleiner Sonnenkönig – hier schaffen wir es nur gemeinsam.

Danke für Eure Hilfe sagt das Aktivreiseteam.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Webseite erhalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren